Suchen

Xecutives Summit 2008: Nachfolgeregelung


Nachfolgeregelung - der Weg zur eigenen Unternehmung


Wir alle wollen beruflich erfolgreich sein. Natürlich definiert jeder seinen Erfolg etwas anders. Xecutives hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Mitgliedern einen ersten vielver-sprechenden Weg mit erstklassigen Referenten vorzustellen. 

Meist beginnt der Erfolgstraum mit dem Wunsch, "sein eigener Unternehmer zu sein". Start-ups, also Neugründungen von Unternehmen, sind heute in den Medien ausgesprochen populär; dieser Weg ist aber meist hart und die Erfolgsquoten - die Überlebensraten - immer noch bescheiden. Weshalb also eine Firma von null aufbauen, wenn tausende von Firmen einen Nachfolger suchen?

Werde dein eigener Unternehmer - durch eine Übernahme!

Xecutive Summit 2008 - Referat von Frank Halter
Frank Halter ist Leiter Weiterbildung am KMU-HSG (Schweizerisches Institut für KMU) und Geschäftsleitungsmitglied der CFB-HSG (Center for Family Business). In seinem Eröffnungsreferat beleuchtete er die Bedeutung der Unternehmensnachfolge in der Schweiz, das Grundverständnis der Familienunternehmen und mögliche Modelle erfolgreicher Übernahmeprozesse.
Frank Halter selber hat sich als Sposs einer Unternehmerfamilie ("Halter Bonbons") bewusst gegen eine Karriere als Unternehmensnachfolger entschieden und eine akademische Laufbahn eingeschlagen.   > Referat als PDF

 Xecutive Summit 2008 - Auditorium I
Eine Kernfrage für die Zuhörer - als mögliche Käufer einer Unternehmung: wie stark ist meine Neigung zu Unabhängigkeit, meine Risikobereitschaft, meine eigene Kreativität um (neue) Lösungen zu finden?
    


~ ~ ~
 
    

 Xecutive Summit 2008 - Referat von Paul Stämpfli
Paul Stämpfli ist erfolgreicher Unternehmersvermittler (Nachfolgepool.ch) und damit selber Unternehmer. Er beleuchtete in seinem Referat insbesondere den Übergang aus einer Managementposition in die unternehmerische Selbständigkeit: der Hut des Managers ist an der Garderobe abzugeben, nun muss mit eigenem statt fremdem Geld gearbeitet werden und die Spezialistensicht ist gegen die Generalistensicht einzutauschen. Danach ging er auf die Spezifika vom ihm durchgeführter Firmentransaktionen und aktuell zum Verkauf stehender Unternehmen ein.
> Referat als PDF   


~ ~ ~

    

 In der Pause boten sich vielfältige Möglichkeiten zum Gedankenaustausch.
Xecutive Summit 2008 - Herbert Smrcek, Oliver Tromm, Michael Bosshard und Daniel Kusio
          v.l.n.r.: Herbert Smrcek, Oliver Tromm, Michael Bosshard und Daniel Kusio

Xecutive Summit 2008 - Prof. Dr. Hans Schmid im Gespräch mit Volker Sigwarth, Miteigentümer SKAN Management AG
Prof. Dr. Hans Schmid im Gespräch mit 
Volker Sigwarth, Miteigentümer SKAN Management AG
 

Xecutive Summit 2008 - Aglaja und Christian Düblin im Gespräch mit Paul Stämpfli
Aglaja und Christian Düblin
im Gespräch mit Paul Stämpfli
     

Xecutive Summit 2008 - Reto Largo, Prof. Dr. Hans Schmid, Florian Lösch, Frank Halter, Christian Schmidlin
Reto Largo, Prof. Dr. Hans Schmid, Florian Lösch, Frank Halter, Christian Schmidlin
     


~ ~ ~

      

 Xecutive Summit 2008 - Referat von Herbert Smrcek
Der Unternehmer Herbert Smrcek präsentierte im dritten Referat die Erfolgsfaktoren für seine Unternehmensübernahme der Büttikofer AG 1997. Sein Credos: "Identifiziere die relevanten langfristigen Trends", "konzentriere dich auf attraktive Wachstumsmärkte", "tue das Gewöhnliche aussergewöhnlich gut" und "fokussierte Dich auf Nischen; meide Themen die in Mode sind, alle Topcracks anziehen und entsprechende Firmen völlig überzahlt werden" (sein aktuelles Beispiel: Solarenergie). (Referat nicht öffentlich)
 Xecutive Summit 2008 - gebannte Zuhörer

   
~ ~ ~
    

 Xecutive Summit 2008 - Referat von Daniel Kusio
Daniel Kusio ist Geschäftsführer der BVgroup und damit Finanzinvestor im Bereich Private Equity / Nachfolgefinanzierungen im Umfang von über CHF 50 Mio.
In seinem Referat stellte er den Wandlungsprozess der BVgroup von einer traditionellen Private Equity Firma mit kurzfristigen Zielen (IPOs von Startups etc., klare Exitstrategien) zu einem langfristigen Eigenkapitalpartner insbesondere im Bereich Nachfolge-regelungen vor.
Ein weiterer Schwerpunkt bildete der detaillierte Darstellung des Ablaufes einer Übernahme aus Finanzierungssicht. > Referat als PDF
    

Matthias Müller, Reto Largo Judith Trachsel-Oberleitner, Dr. Florian Lösch, Dr. Assunta di Carlo


~ ~ ~

Xecutives bedankt sich bei den Referenten für einen ausserordentlich spannenden Fachanlass! Ein riesengrosses Dankeschön geht auch an Gret Graf für die Unterstützung durch die HSG / das WBZ betreffend Räumlichkeiten und Apero und an Ivo Lenherr für die Organisation und Moderation des Xecutives Summit 2008!

Xecutive Summit 2008 - Gret Graf
Gret Graf

Xecutive Summit 2008 - Ivo Lenherr
Ivo Lenherr

 

Eddie Murphy...

Richard Clayderman...

Richard Clayderman...

Charlie Chaplin...

Jon Lord...

Procure.ch

btools.ch

MAW Interim Management

Czwalina Consulting

 

Dennis Hopper...

Chi Coltrane...

Erich von Däniken...

Echoes of Swing

Praxishandbuch ...

Dennis Hopper...