Suchen

Spezialinterview: Teilchenphysik und Gravitation

PD Dr. Hans Peter BeckPD Dr. Hans Peter Beck, 1965, studierte Physik an der Universität Zürich und ist seit 2006 Dozent am Physikalischen Institut der Universität Bern. Seit 1997 arbeitet er, nach mehrjährigem Forschungsaufenthalt am Deutschen Elektronen Synchrotron DESY in Hamburg, auch am CERN (European Organization for Nuclear Research). In seiner Habilitationsschrift „Trigger and Data–Acquisition in the ATLAS Proton–Proton Experiment at the Large Hadron Collider” setzte er sich profund mit Teilchenphysik auseinander, und damit, wie beim ATLAS-Experiment die Daten ausgelesen und selektioniert werden müssen, um seltene Ereignisse wie bspw. das Higgs-Teilchen finden zu können. PD Dr. Hans Peter Beck gehört einem internationalen Team von Physikern an, die im Rahmen des ATLAS-Programms (A Toroidal LHC ApparatuS) mit Protonen-Kollisionen dazu beigetragen haben, die schon lange vermutete Existenz des Higgs-Teilchens belegen zu können. Beck hat wichtige Beiträge zum Design und Bau des ATLAS-Detektors in der Daten-Akquisition und Ereignisselektion geleistet und war „Chair of the editorial board of the Higgs to four leptons analysis“ für ATLAS, eine der beiden Hauptanalysen zur Entdeckung des Higgs Bosons im Jahr 2012. Er leitet zudem die Teilchenphysik Sektion der Schweizerischen Physikalischen Gesellschaft und ist Co-Präsident der International Particle Physics Outreach Group (IPPOG). Beck hält Physikvorlesungen an der Uni Bern und hält auch die Teilchenphysikvorlesung an der Uni Fribourg.  > Zum Interview...

 

Eddie Murphy...

Richard Clayderman...

Richard Clayderman...

Charlie Chaplin...

Jon Lord...

Czwalina Consulting

MAW Interim Management

Dennis Hopper...

Chi Coltrane...

Erich von Däniken...

Echoes of Swing

Praxishandbuch ...

Dennis Hopper...

Procure.ch

btools.ch