Suchen

Gilles TschudiGilles Tschudi, Jahrgang 1957, wurde einer breiteren Öffentlichkeit aufgrund seiner Rolle als Michael Frick in der Fernseh-Soap Lüthi & Blanc bekannt. 2006 spielte er im Film Grounding – Die letzten Tage der Swissair den UBS-Banker Marcel Ospel. Gilles Tschudi wuchs in Basel auf und dürfte der einzige Schauspieler sein, der regelmässig sowohl in deutschschweizerischen als auch in welschen Produktionen mitwirkt und beide Kulturen bestens kennt. Sein schauspielerisches Werk umfasst TV-Produktionen, Kino-Filme, Kurzfilme, aber auch Musikvideos und sehr viel Bühnenarbeit. Lange Jahre war er an namhaften Schauspielhäusern tätig, auch als Regisseur, so auch in Zürich, Basel, Genf, Göttingen, Wuppertal und Köln. Seine Rolle als Goltz im Film Mein Name ist Bach, Johann Sebastian Bach (Regie: Dominique de Rivaz), an der Seite von Schauspielern wie Jürgen Vogel und Vadim Glowna, brachte ihm den Schweizer Filmpreis 2004 für die beste Nebenrolle ein.
Im Interview mit Christian Dueblin spricht Gilles Tschudi über seinen schauspielerischen Werdegang, zeigt auf, wie er an Rollen wie Goltz oder den ehemaligen UBS-Banker Marcel Ospel herangeht und er erklärt, warum er den Röstigraben, den er aus seiner beruflichen Tätigkeit her kennt, in sich selber trägt. Gilles Tschudi erklärt zudem, warum er sich als Ehrengast für das von Giacun Caduff initiierte und organisierte Basler Gässli Film-Festival 2013 zur Verfügung gestellt hat, wo zahlreiche seiner Filme gezeigt wurden.  > Zum Interview...

Eddie Murphy...

Richard Clayderman...

Richard Clayderman...

Charlie Chaplin...

Jon Lord...

Czwalina Consulting

MAW Interim Management

Dennis Hopper...

Chi Coltrane...

Erich von Däniken...

Echoes of Swing

Praxishandbuch ...

Dennis Hopper...

Procure.ch

btools.ch